Endlich Bienen!

Bienen einlogieren

Bienen einlogieren.

Nach dem wir unsere TT-Bienenkiste am 21. Mai endlich fertiggestellt hatten, konnte es eigendlich losgehen mit der Imkerei.

Doch woher bekommt man ein Bienenvolk?

Unsere guten Kontakte zum Permakulturgarten des TIfU kamen uns auch in dieser Beziehung wieder einmal zu Gute und so bekam ich am Abend des 31. Mai einen Anruf von Edouard v. Diem.
Er teilte mir mit, dass er einen Bienenschwarm für uns eingefangen hat, der am folgenden Tag in unsere Kiste einlogiert werden könnte. Wir zögerten natürlich nicht lange und entschieden die Bienen in die Bienenkiste einlaufen zu lassen und diesen wichtigsten Tag des Bienenkistenprojekts mit einer kleinen Grillparty zu feiern. Beim Einlaufenlassen eines Bienenschwarms werden die Bienen aus der Schwarmkiste heraus auf eine Rampe gegeben, die an das Flugloch der Bienenkiste angelegt wird. Die Bienen laufen dann wie von Geisterhand instinktiv in Richtung Flugloch aufwärts. Ein echt tolles Erlebnis!
Unser Völkchen erwies sich allerdings zunächst als etwas eigensinnig. Sie brauchten geraume Zeit um sich zu Entschließen die Rampe hinauf zu laufen.
Eine ganze Traube von Bienen versammelte sich außen auf dem Dach der Bienenkiste und ließen sich nur schwer überreden sich zur Rampe bzw. zum Flugloch zu begeben.
Doch nach und nach zogen sie alle in ihr neues zu Hause ein.
Wir waren natürlich glücklich und beendeten den Abend wie angekündigt mit einer ordentlichen Grillparty mit anschließendem Lagerfeuer.
Doch das ist noch nicht das Ende der Geschichte!
Als ich am darauffolgenden Sonntag nach den Bienen sehen wollte, mußte ich mit Entsetzen feststellen, dass die Bienen verschwunden waren und zwar spurlos!
Niemand hatte sie gesehen, niemand hat einen herrenlosen Bienenschwarm gemeldet. Offensichtlich gefiel den Bienchen ihr liebevoll zurechtgezimmertes Kistchen nicht so ganz. Doch das Schicksal war nicht vollständig gegen uns, denn es stellte sich heraus, dass Edouard zufällig wieder einen Bienenschwarm in Kellerhaft hatte, der sehr spontan und kurzfristig am Montagmorgen in die Kiste einlogiert werden konnte.
Zunächst also ein glückliches Ende. Da jedes Ende ja irgendwie immer auch ein Anfang ist, schauen wir gespannt auf die nächsten Tage und Wochen und werden natürlich weiter berichten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Bienen, Ernährung, Resilienz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s